pavlov’s
dog

Berlin
Germany

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

pavlov’s dog präsentiert:


Miriam Klingl

LEHE IM WANDEL


BOOK RELEASE
01.10.2021, 19.00 Uhr

.

Ort:
Sankt Studio
Mittenwalder Strasse 15, 10961 Berlin






"Wenn man schauen möchte, was es an vielfältigen Einstellungen zum Leben, zum Mann / Frau,
zum Sosein gibt, gehe nach Lehe und guck dir das an."
Helena Erdmann, 35


Dem Stadtteil Lehe in Bremerhaven eilt sein Ruf voraus: Armut, Kriminalität, heruntergekommene Häuser, hohe Arbeitslosigkeit und Verfall. Einige Medien haben dieses Bild stilisiert und Lehe zum Abziehbild für Armut und Hoffnungslosigkeit gemacht.

Doch Lehe ist viel, aber kein Ort für Hoffnungslosigkeit – er befindet sich im Wandel. Er will den Ruf eines Ghettos überwinden und zeigen, dass Lehe nicht nur grau, sondern bunt ist. In kaum einem anderen Stadtteil ist man mit so viel Diversität konfrontiert wie in Lehe. Der Wandel folgt keinem geradlinigen Plan, sondern lebt wie der Stadtteil selbst.

Dem Wandel, erzählt durch den Stadtteil und dessen BewohnerInnen selbst, spürte die Fotografin Miriam Klingl zwei Jahre lang nach. Initiiert und finanziert wurde die Fotoarbeit „Lehe im Wandel“ durch die Kulturkirche Bremerhaven. Am 2. Oktober 2021 mündet das Projekt in der Veröffentlichung des Fotobuchs „Lehe im Wandel“, in dem die Portraitierten selbst zu Wort kommen. Das Hardcover-Buch enthält 78 Fotografien und 18 Texte von Bewohnerinnen und Bewohnern und wird über die Website
lehe-im-wandel.de erhältlich sein.

Miriam Klingl, wurde 1994 in Regensburg (Bayern) geboren. Von 2013 bis 2016 absolvierte sie ihre Ausbildung zur Fotografin am Lette Verein Berlin. In ihren Fotoreportagen beschäftigt sich Miriam vor allem mit sozialen Themen. Seit dem Abschluss ihrer Ausbildung arbeitet sie als freie Fotografin in Berlin; 2018 hat sie ein einjähriges Studium zur Bildredakteurin an der Ostkreuzschule für Fotografie abgeschlossen. Von 2019 bis 2021 arbeitete sie am Ausstellungs- und Buchprojekt „Lehe im Wandel“ für die Kulturkirche Bremerhaven.


Hardcover, 164 Seiten
78 Fotografien
18 Texte von Bewohnerinnen
und Bewohnern
Entstanden zwischen Oktober 2018
und März 2021
ISBN: 978-3-00-069346-5







* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *



pavlov's dog presents:


Miriam Klingl

LEHE IM WANDEL

BOOK RELEASE
01.10.2021, 7pm

.

Location:
Sankt Studio
Mittenwalder Strasse 15, 10961 Berlin


"If you want to look at what diverse attitudes there are to life, to man / woman, to being,
go to Lehe and look at that."
Helena Erdmann, 35

The district of Lehe in Bremerhaven is preceded by its reputation: poverty, crime, run-down houses, high unemployment and decay. Some media have stylised this image and made Lehe a decal for poverty and hopelessness.

But Lehe is many things, but not a place for hopelessness - it is in a state of change. It wants to overcome its reputation as a ghetto and show that Lehe is not just grey, but colourful. In hardly any other district is one confronted with as much diversity as in Lehe. Change does not follow a straightforward plan, but lives like the district itself.

Photographer Miriam Klingl traced this change, told by the district and its residents themselves, for two years. The photographic work "Lehe in Transition" was initiated and financed by the Kulturkirche Bremerhaven. On 2 October 2021, the project will culminate in the publication of the photo book "Lehe im Wandel" (Lehe in Change), in which the portrayed people themselves will have their say. The hardcover book contains 78 photographs and 18 texts by residents and will be available on the website
lehe-im-wandel.de.



Miriam Klingl, was born in Regensburg (Bavaria) in 1994. From 2013 to 2016 she completed her she completed her training as a photographer at the Lette Verein Berlin. In her photo reportages Miriam mainly deals with social issues. Since completing since completing her training, she has been working as a freelance photographer in Berlin. In 2018, she completed a one-year course of study to become a photo editor at the Ostkreuzschule für Fotografie. From 2019 to 2021, she worked on the exhibition and book project "Lehe im Wandel" for the the Kulturkirche Bremerhaven.



Hardcover, 164 pages
78 Photographs
18 texts by residents
Created between October 2018
and March 2021
ISBN: 978-3-00-069346-5


[Top]
Built with Indexhibit