pavlov’s
dog

berlin
germany





Ausstellung, Lesung, Buchpräsentation



Ulf Erdmann Ziegler


Various Small Grunewalds



„Ich bin ja kein Fremder in Berlin, zurückgekommen nach sechzehn Jahren, jetzt verpflanzt in die Kolonie Grunewald, Villen und Bungalows, in der Nähe kleiner Seen, deren Parkzugänge geschützte Grünanlagen sind, also öffentlich. Gleich beim ersten Nachtspaziergang eine böse Konfrontation mit einem Streifenpolizisten in einem kleinen Opel - er wollte mir befehlen, ins Bett zu gehen -, und dann habe ich angefangen zu fotografieren, mit Blitz, zwischen zwei und drei Uhr nachts. Gaslicht da oben und SUVs hier. Aalglatte Riesenvillen mit steilen, hellen Treppen zur großen Tür, irgendwie anonym.“

Ulf Erdmann Ziegler


„Various Small Grunewalds“ ist ein „small book“ in der Tradition von Ed Ruscha, 22 schwarzweiße Fotografien mit Typo-Cover. Design von Steffen Kalauch, gedruckt von der Bookfactory in Bad Münder. Das Büchlein wird an diesem Abend vorgestellt. Dies ist außerdem, wenn auch nur für einen Abend, eine Galerieausstellung mit vorzüglichen Prints an der Wand. Der Künstler Jörg Söchting liefert die Hocker, auf denen wir sitzen. Denn dies ist, natürlich, eine Nacht der Literatur, mit Lesung aus Traumprotokollen. Die schreibt Ulf seit einigen Jahren auf. Sie sind bisher unveröffentlicht.


Ulf Erdmann Zieglers Debutroman „Hamburger Hochbahn“ erschien vor neun Jahren. Mit „Nichts Weißes“ stand er auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2012. Zur Zeit arbeitet er an seinem fünften literarischen Buch in Berlin - und fotografiert, wie er sagt, „um das Sehen nicht zu verlernen“.



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *







book presentation, literary reading, gallery show



Ulf Erdmann Ziegler


Various Small Grunewalds




“Not a stranger to the city of Berlin at all, back after 16 years, I was suddenly a resident of the Grunewald colony, villas and bungalows near small lakes with public access. I bumped into a policeman on my first night walk who tried to tell me to go to bed - instead I began to photograph with a flashlight between two and three o'clock a.m. Gaslights above, SUVs below. Very strange new sleek villas with mad stairways leading to anonymous entrance doors.” 

Ulf Erdmann Ziegler


Various Small Grunewalds will be a small book in the tradition of Ed Ruscha, 22 black-and-white photographs, designed by Steffen Kalauch and printed by the Bookfactory. This one evening gallery show will be presented at pavlov's dog on June 28th, 7 - 10 p.m. To fit the nocturnal theme, the photographer, who is best known as a writer, will read from his dream protocols, switching between German and English. Artist Jörg Söchting will supply stools to sit on.



Ulf Erdmann Ziegler published his first novel only nine years ago. With his third book, Nichts Weisses (Nothing White), he was shortlisted for the German Book Prize. Frankfurter Allgemeine Zeitung stated he was a “knife-sharp agitator”. But then, anyone walking the streets of Grunewald past midnight fits this description.














Built with Indexhibit