pavlov’s
dog

berlin
germany





Ausstellungseröffnung
2.2.2017






else (Twin) Gabriel


Wandel durch Annäherung







esle1t1.jpg
Wandel durch Annäherung, 2003, Fotoperformance, Dokumentation: Andreas Rost



Die Kernfamilie als bildgebendes Verfahren mit Aussagekraft über das Verhältnis von Staat, System und Weltanschauung zur subversiven Intimität und Unkontrollierbarkeit des „Nukleus der Gesellschaft“ ist das Erprobungsfeld der „Familienaufstellungen“ von else (Twin) Gabriel.

Die Performance „Wandel durch Annäherung“ ist ein Entwurf „linker“ Erziehung und führt ins China zur Zeit der Kulturrevolution, also in die 60er/70er Jahre des vergangen Jahrhunderts. Der Titel stammt vom kürzlich verstorbenen SPD-Politiker Egon Bahr und bezeichnete die Strategie einer vorsichtigen Öffnung gegenüber dem Ostblock, insbesondere der DDR zum Zweck familiären und wirtschaftlich/kulturellen Austauschs. Wandel durch Annäherung im Sinne einer experimentellen Anthropologie und künstlerischen Selbstinszenierung als Familie im MAO-Look in Beijing 2003 bedeutet eine merkwürdige Vermischung von Zeiten, Räumen, ausgeträumten Träumen und Utopien, zugleich profanes Herumgeistern als lebende Fossilien in einer verdrehten Welt gelebter Paradoxien. Allen Weltrevolutionen zum Trotz ist doch irgendwie immer auch Alltag…





else (Twin) Gabriel, geb. 1962 in Halberstadt/DDR, studierte Kirchenmusik in Halberstadt, sowie Bühnen- und Kostümbild an der HfbK in Dresden; lebte und arbeitete in Los Angeles und London. Seit 1997 war else (Twin) Gabriel Professorin an 6 Kunsthochschulen in Deutschland, seit 2009 für Bildhauerei und Performance an der weißensee kunsthochschule berlin. Sie arbeitet mit Performance, Installation, Text/Bild/Handschrift und Musik und ist Mitbegründerin der Künstlergruppe der Auto-Perforation-Artisten in den 1980er Jahren. Von 1998 - 2012 entstanden hauptsächlich media performances (Fotografie und Video), häufig mit ihrem Partner Ulf Wrede und den beiden Kindern Linus und Grete. Ausstellungen und Auftritte in Museen und Hinterhöfen u.a. in Deutschland, England, USA, Korea, Russland, Frankreich, Mexiko.





* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *





Exhibition Opening
2nd February 2017






else (Twin) Gabriel


Wandel durch Annäherung






else2.jpg
Wandel durch Annäherung, 2003, Fotoperformance, Dokumentation: Andreas Rost




The nuclear family as a imaging technique for the relationship between the state, the system, and its suspicion of intimate subversion over the uncontrollable "nucleus of society" has been the research field of else (Twin) Gabriel’s "Family Constellations". The performance "Wandel durch Annäherung“ (change through rapprochement) is a "leftist" experiment lesson quoting China at the time of the cultural revolution, i.e. in the nineteen-sixties and seventies. Its title comes from the recently deceased SPD (Social Democratic Party of Germany) politician Egon Bahr and recalls the strategy of a cautious opening to the Eastern bloc, particularly of the GDR, in the purpose of family and economic/cultural exchanges.

"Wandel durch Annäherung", as an experimental anthropologic and artistic self-staging a family dressed in MAO-suits in Beijing in 2003, brings a strange mixture of times, spaces, extended dreams and utopias, and, at the same time the profane around spirits of living fossils in a twisted world of paradoxes. All over the world and in despite of revolutions, there is somehow always an everyday life.





else (Twin) Gabriel, born 1962, Halberstadt/GDR studied churchmusic and stage and costumedesign, lived and taught in Los Angeles and London taught over the last 20 years at 6 art academies troughout Germany, teaches since 2009 sculpture and performance at the academy of art in Berlin/Weißensee works with performance, installation, text and music Life-Performances and co-founder of the artistsgroup Auto-Perforation-Artists during the 1980ies. After the turn of the century she worked mainly with media performances - performances for photography and video, mostly with her partner Ulf Wrede and the two kids, Linus and Grete. Exhibited in Germany, England, the U.S., Korea, Russia, France, Mexico.





[Top]
Built with Indexhibit